… heute wie­der eine Dreh­orte-Tour in Ber­lin, oder bes­ser gesagt die Ver­knüp­fung der Dreh­orte der bei­den groß­ar­ti­gen, bis­her ein­zi­gen und in Ber­lin spie­len­den Filme des Regis­seurs Jan-Ole Gers­ter: ‘Oh Boy’ (2012) Und ‘Lara’ (2019).

Beide Filme sind hoch­ka­rä­tig besetzt bis in die kleinste Neben­rolle, der Clou dabei: ‘Oh Boy’ spielt fast aus­schließ­lich im Ost-Teil Ber­lins in Mitte, Lara dage­gen kom­plett im ‘alten Wes­ten’ in Tier­gar­ten, Char­lot­ten­burg und Wil­mers­dorf. Inso­fern konnte ich diese 20km-‘Tretminen’-Tour bei bes­ter Win­ter­sonne im schläf­ri­gen, sonn­täg­li­chen Ber­lin absol­vie­ren und tat­säch­lich unge­fähr in der Mitte der Stre­cke zu Hause eine Pause ein­le­gen, hatte ich so auch noch nie …

Die besuch­ten Dreh­orte bei die­ser Tour:

Oh Boy:
Schön­hau­ser Allee / Ecke Ebers­wal­der Straße: Woh­nung des Haupt­dar­stel­lers Niko (Tom Schil­ling) im Film
Tache­les: Besuch des Büh­nen­stücks, bei dem Julika mitwirkt
U‑Bhf. Deut­sche Oper: Niko wird beim Schwarz­fah­ren erwischt
White Trash Fast Food: Wie­der­se­hen Niko / Julika
‘King Size’-Bar: Tref­fen Niko / Friedrich
Cha­rité: Fried­rich stirbt dort
Bhf. Fried­rich­straße: taucht mehr­fach im Film auf

Lara:
Nie­meyer-Haus im Han­sa­vier­tel: Woh­nung von Lara (Corinna Harfouch)
U‑Bhf. Hansa­platz / U‑Bhf. Kur­fürs­ten­damm: U‑Bahnfahrt von Lara
Neuer See im Tier­gar­ten: Lara sitzt auf der Bank
UdK Har­den­berg­straße: Lara besucht die Musikhochschule
KaDeWe: Ein­kauf Lara
Thea­ter des Wes­ten: Kon­zert des Sohnes
Roga­cki: Besuch des Feinkostgeschäfts
Zoo-Aqua­ri­ums­vi­trine: Lara geht vorbei
Buch­hand­lung Savi­gny­platz: Lara geht vorbei

Hier die bei­den offi­zi­el­len Trai­ler der Filme:

Es hat mir wie­der sehr viel Spaß gemacht, die Dreh­orte zusam­men­zu­tra­gen und mir beide Filme erneut anzu­schauen, um selbst wei­tere Orte zu entdecken. 

Bei ‘Oh Boy’ wur­den offen­sicht­lich viele kurze ‘Mood-Ein­spie­ler’ ver­wen­det, die eher die Stadt Ber­lin zei­gen sol­len (Schön­lein­straße, Kott­bus­ser Tor, Mau­er­park, Cuvry­bra­che, Unter den Lin­den, Ober­baum­straße, Alex­an­der­platz), aber keine Ver­bin­dung zur Hand­lung haben. Das Tref­fen auf dem Golf­platz wurde am Stadt­rand in Stolpe gedreht, die Rück­fahrt von Niko zeigt ihn beim Ein­stieg am Bahn­hof Schön­fließ. Diese Orte habe ich weggelassen.

————–

Infos und Tourbeschreibung:

Diese Tour star­tet an der Kreu­zung von Schön­hau­ser Allee und Ebers­wal­der Straße, nach einem kur­zen Schlen­ker durch die Kas­ta­ni­en­al­lee wird der teils ober­ir­disch ver­lau­fen­den U‑Bahntrasse gefolgt ent­lang der Schön­hau­ser Allee bis fast zum Rosa-Luxem­burg-Platz, anschlie­ßend geht es durch die ruhige Lini­en­straße, dann durch die Kleine Rosentha­ler Straße, die August­straße und die Tuchol­sky­straße zum Post­fuhr­amt, danach über die Ora­ni­en­bur­ger Straße am Tache­les-Areal ent­lang zur Friedrichstraße.

Nach einem Schlen­ker zum Stand­ort der ehe­ma­li­gen ‘King-Size’-Bar führt der Weg über die Fried­rich­straße und die Han­no­ver­sche Straße zum Cha­rité-Gelände, am Bet­ten­haus vor­bei zur Lui­sen­straße und auf die­ser, dann im Bogen über die Schu­mann­straße und die Albrecht­straße zur Spree. Nach deren Über­que­rung am Bahn­hof Fried­rich­straße wird dem Reichs­tag­ufer, dann dem Schiff­bau­er­damm gefolgt durchs Regie­rungs­vier­tel zum Haupt­bahn­hof, anschlie­ßend geht es am Innen­mi­nis­te­rium und an der Wohn­an­lage auf dem Moa­bi­ter Wer­der ent­lang zur Lutherbrücke.

An Schloss Bel­le­vue und am Eng­li­schen Gar­ten vor­bei führt der Weg ins Han­sa­vier­tel und durch die­ses hin­durch, nach Über­que­rung der Alto­naer Straße und der Straße des 17. Juni ist der Große Tier­gar­ten erreicht und um den Neuen See mit sei­nen Ver­zwei­gun­gen wird eine große Runde gedreht. Am Tier­gar­ten­ufer ent­lang geht es zum Char­lot­ten­bur­ger Tor, über die Fasa­nen­straße zum Stein­platz, dann über die Uhland­straße zur Kant­straße und wei­ter zum Breitscheidplatz.

Über die Buda­pes­ter Straße führt der Weg am Ein­gang des Zoos vor­bei, über die Kur­fürs­ten­straße und die Ans­ba­cher­straße geht es zum Wit­ten­berg­platz mit dem KaDeWe, bevor über die Nürn­ber­ger Straße und die Augs­bur­ger Straße der Ku’­damm erreicht ist. Dem Bou­le­vard wird gefolgt bis zur Uhland­straße, auf der Grol­mann­straße geht es am Savi­gny­platz ent­lang zur Goe­the­straße, dann auf die­ser wei­ter bis zur Fuß­gän­ger­zone der Wil­mers­dor­fer Straße.

Im Bogen führt der Weg über die Bis­marck­straße hin­weg zur Zil­le­straße und abschlie­ßend über die Krumme Straße zur U‑Bahnstation an der Deut­schen Oper, an der diese Tour endet.