… heute waren wir bei meist win­di­gem Wet­ter und beglei­tet von eini­gen Regen­trop­fen auf die­ser Grup­pen­wan­de­rung zwi­schen der sozia­lis­ti­schen Mus­ter- und Plan­stadt Eisen­hüt­ten­stadt und dem ‘Barock­wun­der’ Klos­ter Neu­zelle unter­wegs. Dies­mal über­nahm ich nur die Orga­ni­sa­tion und Ein­la­dung der Teil­neh­mer, die Aus­ar­bei­tung und Füh­rung erfolgte durch Wan­der­freund Axel, der selbst in Eisen­hüt­ten­stadt wohnt und mit der Umge­bung viel bes­ser ver­traut ist als ich.

Eigent­lich als pri­vate Tour in ganz klei­nem Kreis geplant ent­schied ich mich dazu, auch ande­ren aus­ge­wähl­ten komoot-Usern diese eher unbe­kannte und bereits häu­fi­ger von mir emp­foh­lene Wan­der­ge­gend im Rah­men einer grö­ße­ren Gruppe schmack­haft zu machen.

Mit ins­ge­samt 19 Teil­neh­mern absol­vier­ten wird diese abwechs­lungs­rei­che Stre­cke mit einem aus mei­ner Sicht ein­zig­ar­ti­gen Archi­tek­tur-Natur-Mix. Es hat mir wie­der sehr viel Spaß gemacht, einige alte Bekannte teils nach län­ge­rer Pause wie­der­zu­tref­fen sowie neue komoot-User ken­nen­zu­ler­nen, deren Akti­vi­tä­ten ich schon seit eini­ger Zeit sehr inter­es­siert verfolge.

Vie­len Dank wie­der an Tho­mas für die Anreise aus Erfurt zur Tour sowie natür­lich ganz beson­ders an Axel für das Aus­ar­bei­ten der tol­len Stre­cke sowie die viel­fäl­ti­gen Infor­ma­tio­nen aus ers­ter Hand ent­lang des Weges!

Hier die Auf­zeich­nung von:
Axel: [folgt]
Robin: https://www.komoot.de/tour/555084958
Jog­ging­brot: https://www.komoot.de/tour/555024064
Steffi: https://www.komoot.de/tour/555024888
Tho­mas aus EF: https://www.komoot.de/tour/555008880
Helga: https://www.komoot.de/tour/555225639
Chor­knabe: https://www.komoot.de/tour/555144921
Olaf: https://www.komoot.de/tour/555342075
icke: https://www.komoot.de/tour/555065104
Gerd: https://www.komoot.de/tour/554434541
Ost­zone: https://www.komoot.de/tour/554632568
Bea: https://www.komoot.de/tour/555025422
Mur­mel: https://www.komoot.de/tour/554552260
Kohle: https://www.komoot.de/tour/555053336
Ulrike: https://www.komoot.de/tour/555029547

————–

Infos und Tourbeschreibung:

Diese Tour star­tet am Bahn­hof in Eisen­hüt­ten­stadt, zunächst geht es über die Bees­kower Straße nach Über­que­rung des Oder-Spree-Kanals in die Wohn­ge­biete hin­ein, über die Karl-Marx-Straße führt der Weg zu den gro­ßen teils fast 70 Jahre alten Wohn­kom­ple­xen, die in ihren ver­schie­de­nen ‘Evo­lu­ti­ons­stu­fen’ auf ruhi­gen Wegen durch die Grün­an­la­gen dazwi­schen durch­quert wer­den, wobei auch das ‚Doku­men­ta­ti­ons­zen­trum All­tags­kul­tur der DDR‘ pas­siert wird.

Über die Ber­tolt-Brecht-Allee wird das Stadt­ge­biet in Rich­tung der Diehloer Berge ver­las­sen, auf dem Neu­zel­ler Land­weg geht es an einer Dat­schen­ko­lo­nie und einer alten LPG-Anlage ent­lang, dann wird dem Dieh­logra­ben auf einem Feld- und Wie­sen­weg leicht berg­auf durch ein wei­tes Tal gefolgt. Durch kleine Wald­stü­cke und spä­ter über die Fel­der führt der Weg über die Höhen nach Möbis­kruge mit sei­ner bemer­kens­wer­ten Doppelturm-Feldsteinkirche.

Wie­der eine Weile über die Fel­der und anschlie­ßend fast fünf Kilo­me­ter durch sehr schö­nen Misch­wald und am Wald­rand ent­lang führt der Weg hinab ins Dorche­tal zum See ‘Gro­ßer Kan­topp’. In der Folge wird dem Fließ­ge­wäs­ser gefolgt auf natur­be­las­se­nen Pfa­den zum Dor­che­see bei Schwerzko. Nach dem Pas­sie­ren des Sees und der Schwerz­koer Mühle führt der Weg an der Dor­che ent­lang zur Mit­tel­mühle mit ihren Tei­chen, danach bis fast zur Neu­mühle. Hier wird der Gewäs­ser­ver­lauf ver­las­sen, an der Klein­gar­ten­an­lage ‚Zwei Bir­ken‘ vor­bei geht es in den Wald, anschlie­ßend auf Wie­sen­we­gen durch die Hügel­land­schaft nach Neu­zelle hinein.

Die Sied­lun­gen ent­lang des Reis­bergs wer­den durch­quert, dann führt der Weg über die Lie­be­ro­ser Straße und die Kirch­straße zum Klos­ter­areal. Nach des­sen Durch­que­rung, vor­bei an der Kir­che zum Hei­li­gen Kreuz und der beein­dru­cken­den Klos­ter­kir­che, wird der Klos­ter­teich pas­siert und der Bahn­hof­straße gefolgt zum Bahn­hof Neu­zelle, an dem diese Tour endet.