… da ich mor­gen an einer klei­nen Tour der Jako­bus­ge­sell­schaft auf der Via Impe­rii (Stet­tin-Ber­lin-Leip­zig) im Ber­li­ner Stadt­ge­biet teil­neh­me und weil der Weg dort frisch aus­ge­schil­dert wer­den wird, bin ich heu­te im Dau­er­re­gen eben­falls einen ande­ren klei­nen Abschnitt die­ses Jakobs­wegs gewan­dert.

Er ent­spricht im Ver­lauf ziem­lich exakt dem Grü­nen Haupt­weg Nr.5 der Ber­li­ner Senats­ver­wal­tung (‘Nord-Süd-Weg’), was natür­lich ein ‘alter Hut’ ist, trotz­dem war es inter­es­sant, den Weg­ab­schnitt noch ein­mal in die­sem Kon­text zu erfah­ren.

Der Ein­stieg in den Jakobs­weg erfolg­te für mich von zu Hau­se aus durch den Tier­gar­ten zum Bran­den­bur­ger Tor.

——————

Infos und Tour­be­schrei­bung:

Die­se Etap­pe star­tet an der Wohn­an­la­ge am Moa­bi­ter Wer­der, zunächst wird dem Ver­lauf der Spree gefolgt zur Luther­brü­cke, nach deren Über­que­rung wird am Schloss Bel­le­vue abge­zweigt in den Tier­gar­ten. Par­al­lel zur Stra­ße des 17. Juni geht es im Park zum Sowje­ti­schen Ehren­mal und wei­ter durch das Bran­den­bur­ger Tor hin­durch, dann führt der Weg zur Mar­schall­brü­cke und dort wie­der über die Spree, anschlie­ßend geht es am Spree­ufer ent­lang zum Ber­li­ner Ensem­ble. Im Bogen führt der Weg zur Lui­sen­stra­ße und in die­ser an der Cha­rité vor­bei zum Inva­li­den­park.

Hin­ter dem BND-Are­al an der Süd­pan­ke ent­lang geht es zur Scharn­horst­stra­ße, danach über die Boy­en­stra­ße dem Mau­er­weg fol­gend zur Chaus­see­stra­ße. Nun wird immer dem Ver­lauf der Pan­ke nah gefolgt im Wed­ding, teil­wei­se durch recht schö­ne schma­le Grün­zü­ge. Nach Unter­que­rung der S‑Bahnlinie ist Pan­kow erreicht, dort wird der Bür­ger­park durch­quert, über die Park­stra­ße geht es zur Ossietz­ky­stra­ße und nach einem kur­zen Abste­cher zum Schloss Schön­hau­sen wird eben­falls der Schloss­park Nie­der­schön­hau­sen kom­plett durch­quert.

Es schließt sich ein Abschnitt über die Schloß­al­lee zur Pase­wal­ker Stra­ße an, an den Plat­ten­bau­ten vor­bei geht es abschlie­ßend zum S‑Bahnhof Pan­kow-Hein­ers­dorf, an dem die­se Etap­pe endet.