… heu­te end­lich wie­der eine Etap­pe auf dem Bur­gen­wan­der­weg im Hohen Flä­ming, die im pas­sen­den Zeit­fens­ter eigent­lich nur an einem Werk­tag per Bus­an­bin­dung mach­bar ist. Die heu­ti­ge Etap­pe ver­band die bei­den schö­nen klei­nen Städt­chen Zie­sar und Görz­ke ganz im Süd­wes­ten von Bran­den­burg.

Vor allem Zie­sar mit Klos­ter und Burg hat mir sehr gut gefal­len, die Wan­der­stre­cke war eher mal wie­der guter Durch­schnitt. Beson­ders schön wur­de es in den leicht hüge­li­gen Gegen­den, einen dicken Punkt­ab­zug gibt es aber dafür, dass wäh­rend der ers­ten zehn Kilo­me­ter fast per­ma­nent die sehr stark befah­re­ne Auto­bahn A2 zu hören und teil­wei­se auch zu sehen war.

———–

Infos und Tour­be­schrei­bung:

Die­se Etap­pe beginnt in Zie­sar an der Bus­hal­te­stel­le im Brei­ten Weg, über die­se Stra­ße und die Schul­stra­ße, dann über den Wall­gra­ben geht es zunächst im Bogen zum Klos­ter. Dem schma­len Klos­ter­steig wird anschlie­ßend ent­lang von Wie­sen gefolgt zum Are­al der impo­san­ten Burg Zie­sar.

Von dort führt der Weg durch ein schma­les Wäld­chen aus dem Ort hin­aus zum ehe­ma­li­gen Frei­bad, danach an brei­ten Auen ent­lang und durch Wald rela­tiv natur­be­las­sen bis zum alten Zufahrts­weg zur Auto­bahn­brü­cke. Nach Über­que­rung der Auto­bahn geht es mit meh­re­ren Rich­tungs­wech­seln durch die aus­ge­dehn­ten Agrar­ge­bie­te im Bereich des Geu­en­bachs, am Ende die­ses Abschnitts ist der Ort Köper­nitz erreicht.

Nach Durch­que­rung des Dor­fes folgt wie­der ein gut drei Kilo­me­ter lan­ger Stre­cken­teil über die Fel­der, dies­mal jedoch in schö­nem hüge­li­gem Ter­rain bis zur Alten Zie­ge­lei bei Buckau. In der Fol­ge führt der Weg fast bis zum Ende der Etap­pe durch gro­ße Nadel­wald­ge­bie­te, nur bei Dah­len wird kurz auf eine zusam­men­hän­gen­de Sied­lung getrof­fen, ansons­ten trifft man sel­ten auf eini­ge ein­zeln ste­hen­de Häu­ser im Wald.

Kurz nach Pas­sie­ren der Kir­chen­rui­ne Dan­gels­dorf wird der Wald ver­las­sen, nach Über­que­rung des Riem­bachs geht es noch­mals an Korn- und Mais­fel­dern vor­bei über eine Hügel­kup­pe bis zum Orts­ein­gang von Görz­ke. Über den Non­nen­hei­der Weg, die Bran­den­bur­ger Stra­ße und die Ober­tortra­ße wird abschlie­ßend an der Bus­hal­te­stel­le ‘Brei­te Stra­ße’ das Ziel die­ser Etap­pe erreicht.