… heute eine Nachmittagstour im Grunewald bei schönstem Frühlingswetter zusammen mit den Berliner komoot-Usern Wilhelm, Lutz und Cornell sowie dem Berlin-Besucher Jan, der die Tour geplant und organisiert hatte.

Hat mich sehr gefreut, Jan kennenzulernen sowie mit den anderen drei Kollegen mal wieder zusammen zu wandern. Es war in dieser Konstellation eine schöne Gruppe und ein Paradebeispiel für die Errungenschaften und Möglichkeiten der komoot-Community.

Die von Jan ‚aus dem Bauch‘ geplante Strecke war absolut empfehlenswert und beinhaltete sehr viele sehenswerte Ecken im Grunewald.

Hier die Aufzeichnung der Touren der Mitstreiter:
Jan: https://www.komoot.de/tour/64366327
Lutz: https://www.komoot.de/tour/64373329
Wilhelm: https://www.komoot.de/tour/64367898
Cornell: https://www.komoot.de/tour/64367487

—————

Infos und Tourbeschreibung:

Dies ist eine Rundtour, die am S-Bahnhof Nikolassee beginnt und endet. Zunächst geht es über die Borussenstraße und die Spanische Allee zum Ufer des Schlachtensees, der in der Folge fast komplett am Westufer passiert wird. Anschließend führt der Weg im Wald hinüber zur benachbarten Krummen Lanke, auch dieser See wird am Westufer bis zum Ende des Gewässers passiert.

Nun geht es weiter im Tal am Riemeisterfenn entlang auf dessen südlicher Seite, es wird kurz der Onkel-Tom-Straße gefolgt, dann wieder in den Wald abgebogen. Der Weg führt geradeaus auf die Avus-Autobahn zu, die am Hüttenweg unterquert wird. Danach ist der westliche Teil des Grunewalds erreicht, es geht nun diagonal auf die markante Kreuzung ‚Vier Eichen‘ zu und weiter auf schmalen Wegen zum Einstiegspunkt in den Havelhöhenweg.

Weiter wird den Serpentinen des herrlichen Waldpfades im Hang gefolgt mit teils spektakulären Ausblicken hinab auf die Havel. An der Badestelle ‚Große Steinlake‘ wird auf die Havelchaussee gewechselt, dann zum Havelstrand an der Badestelle ‚Großes Fenster‘ abgezweigt. Anschließend geht es wieder zurück auf den Havelhöhenweg, dem bis zum Ende am Strandbad Wannsee gefolgt wird. Über den Badeweg, die Straße ‚Am Beelitzhof‘ und die Borussenstraße wird abschließend wieder der Ausgangspunkt der Tour am S-Bahnhof Nikolassee erreicht.