… heu­te eine frü­he Trier-Tour mit Start und Ziel im inter­es­san­ten Eis­ne­bel, auf den Höhen über­halb von 350 Metern war dage­gen herr­li­cher Son­nen­schein. Dies­mal ging es in einem sehr wei­ten Bogen um das Natur­schutz­ge­biet Matt­hei­ser Wald her­um.

Stre­cke und Bil­der sind dies­mal wie­der unbe­ar­bei­tet.

—————–

Infos und Tour­be­schrei­bung:

Die­se Tour beginnt in der Nähe der Bus­hal­te­stel­le ‘Karls­weg’, durch die Stra­ßen von Neu-Hei­lig­kreuz geht es zunächst durch die Grün­an­la­ge zum Her­ren­wei­her und um die­sen her­um, dann wei­ter zum Eis­wei­her, der eben­falls umrun­det wird. Ein Stück wird der Stra­ße am Süd­fried­hof vor­bei gefolgt, dann auf einem schma­len Pfad in den Matt­hei­ser Wald abge­bo­gen.

Dem Pfad wird zum Pfahl­wei­her gefolgt, dann die­ser und der angren­zen­de Angel­wei­her im Wald pas­siert. Anschlie­ßend wird auf die alte Mili­tär­stra­ße gewech­selt und die­ser berg­auf gefolgt, kurz vor deren Ende wird auf einen Wald­weg abge­bo­gen. An der alten Schieß­bahn der Fran­zö­si­schen Streit­kräf­te ent­lang führt der Weg zu wei­te­ren Sport­schieß­stän­den und trifft dann auf die Bun­des­stra­ße.

Nach Über­que­rung der Stra­ße wird dem Weg ober­halb der Wein­ber­ge sehr schön gefolgt bis zum Eucha­ri­us­berg, nach des­sen Umrun­dung wird wie­der auf die Bun­des­stra­ße getrof­fen und die­se noch ein­mal über­quert. Danach geht es berg­ab ins Bach­tal und nach Über­que­rung des Gewäs­sers ste­tig hin­auf durch den Wald, danach eine gan­ze Wei­le im wei­ten Bogen über die Fel­der mit gran­dio­sem Rund­um­blick.

Anschlie­ßend führt der Weg auf teils etwas ver­wil­der­ten, aber gut begeh­ba­ren Abschnit­ten durch den Dom­her­ren­wald hin­ab bis zur Brü­cke über den Kan­del­bach beim Bru­ba­cher Hof. Der Stra­ße in Rich­tung Kern­scheid wird ein Stück gefolgt, dann abge­zweigt auf den Wan­der­weg, der am Bach ent­lang in den Tier­gar­ten führt. Dem Rund­weg im Tier­gar­ten wird kurz gefolgt, danach geht es steil hin­auf zum Maria­hof-Rund­weg.

Nach einer Wei­le auf dem Rund­weg geht es eben­so steil wie­der hin­ab ins Rot­bach­tal und an der Ber­li­ner Allee an der Bus­hal­te­stel­le ‘Karls­weg’ schließt sich der Kreis.