… heute nach einem Meet­ing mit Bet­ty vom Komoot-Mar­ket­ing eine aus­gedehnte Tour durch den ‘Alten West­en’, bei der ich mal wieder einige mir wohl bekan­nte Abschnitte neu kom­biniert habe.

War sehr schön, endlich mal jeman­den vom Kern­team von Komoot per­sön­lich ken­nen­zuler­nen.

An die Auf­nah­mebeson­der­heit­en des S9+ muss ich mich tat­säch­lich neu gewöh­nen, eine Nach­bear­beitung ist trotz des guten Fotowet­ters in den meis­ten Fällen nötig, zumin­d­est ein biss­chen Ton­wertko­r­rek­tur.

—————–

Infos und Tourbeschrei­bung:

Diese Tour startet am Bahn­hof Zool­o­gis­ch­er Garten, der Hard­en­bergstraße wird gefol­gt bis zum Bre­itschei­d­platz mit der Gedächt­niskirche, dann abge­bo­gen auf den Kur­fürs­ten­damm. Der mondä­nen Flanier­meile des ‘Alten West­ens’ wird eine ganze Weile gefol­gt bis zur Kne­se­beck­straße, dann geht es weit­er auf der Momm­sen­straße auf kom­plet­ter Länge bis zur Wilmers­dor­fer Straße. Dieser Nord-Süd-Achse wird nun gefol­gt bis fast zu ihrem Ende an der Otto-Suhr-Allee, teil­weise ist die Straße dabei als Fußgänger­zone aus­ge­baut und verkehrs­frei, was im Zen­trum von Berlin sehr ungewöhn­lich ist.

Um den Gierke­platz herum, danach über die Otto-Suhr-Allee führt der Weg zur Front des Schloss­es Char­lot­ten­burg, um das Schloss herum geht es anschließend in den großen Schloss­park, der erst in nördlich­er Rich­tung, dann diag­o­nal zur Bahn­brücke an der Spree hin durch­quert wird. Nach Über­querung der Brücke wird nun dem West­hafenkanal und dann dem Char­lot­ten­burg­er Verbindungskanal auf Prom­e­naden­we­gen gefol­gt bis zur Kaiserin-Augus­ta-Allee. Der Kanal wir über­quert und der Straße gefol­gt, bei der ersten etwas ver­steck­ten Möglichkeit wird jedoch zum Spreeufer abge­bo­gen.

Der Prom­e­naden­weg ent­lang der Spree endet an der Beussel­straße, nun wird der Straße ‘Alt-Moabit’, der Gotzkowskys­traße und der Lev­et­zow­straße gefol­gt, bis an deren Ende die Spree über­quert wird. Weit­er führt der Weg ent­lang der Alton­aer Straße, dann auf der Bart­ningallee durch das Hansavier­tel, am S‑Bahnhof Belle­vue vor­bei und wieder zum Spreeufer. Auf dem Ger­ick­esteg wird die Spree ein let­ztes Mal über­quert, es geht durch den Präsi­den­ten­dreieck­park und nach Über­querung der Paulstraße am Mag­nus-Hirschfeld-Ufer ent­lang bis zur Wohnanalage am Moabiter Werder, an der diese Tour endet.