… heu­te die ers­te Tour zusam­men mit mei­nem neu­en Wan­der­part­ner Theo. Er ist recht unkom­pli­ziert und quatscht nicht viel, dafür will er stän­dig getra­gen wer­den und er drängt sich ab und zu auf mei­ne Fotos. Ich wer­de ihn trotz­dem bei mei­nen nächs­ten Tou­ren wie­der mit­neh­men …

Zur Tour: dies ist Teil 1 einer zusam­men­hän­gen­den Tour, die ich schon vor eini­ger Zeit geplant habe. Teil 2 folgt dem­nächst. Inter­es­sant waren für mich die Seen zwi­schen Lie­ben­berg und Neu­lö­wen­berg, ich fand die Gegend heu­te ein­fach fan­tas­tisch und wun­de­re mich, dass sie weit­ge­hend unbe­kannt ist.

Zu Schloss Lie­ben­berg muss man nicht viel sagen, es ist sicher eins der schöns­ten Schloss-und-Park-Ensem­bles in Bran­den­burg, vor allem ist es das heu­te reprä­sen­ta­tivs­te der ‘Fünf Schlös­ser’, denen Fon­ta­ne ein gan­zes Buch gewid­met hat.

——————-

Infos und Tour­be­schrei­bung:

Die­se Tour star­tet an der Bus­hal­te­stel­le an der Kir­che in Neu­hol­land, an der Kir­che vor­bei geht es auf dem Kirch­steig in die Sied­lung hin­ein, die auf dem Lie­ben­ber­ger Damm durch­quert wird. Es schließt sich eine Anein­an­der­rei­hung von wenig befah­re­nen Neben­stra­ßen über die Fel­der an, zunächst wei­ter auf dem Lie­ben­ber­ger Damm, dann über die Nas­sen­hei­der Chaus­see und den Her­te­fel­der Weg. Das Wald­ge­biet des Tier­gar­tens wird auf der Stra­ße durch­quert, danach geht es an der klei­nen Sied­lung Fich­ten vor­bei zur Land­stra­ße.

Der Land­stra­ße wird eini­ge hun­dert Meter weit gefolgt, dann direkt in den Schloss­park Lie­ben­berg abge­bo­gen. Hier lohnt sich auf jeden Fall eine klei­ne Run­de durchs Schloss­are­al, bevor der Schloss­park zum Lind­see hin durch­quert wird. Wei­ter geht es durch den Schloss­park im gro­ßen Bogen zur Land­stra­ße Rich­tung Bergs­dorf, nach deren Über­que­rung wird dem ‘Kai­ser­weg’ gefolgt hin­un­ter zum Weis­sen See. Der See wird an der Nord­sei­te pas­siert, danach führt der Weg durch den Wald zum Gro­ßen Lan­k­e­see.

Die­ser See wird auf einem beson­ders schö­nen Abschnitt ent­lang der Land­zun­ge pas­siert, die in ihn hin­ein­ragt, anschlie­ßend geht es auf einem leicht ver­wil­der­ten Abschnitt am Mod­der­see und danach am Papen­see vor­bei. Nach einem hüge­li­gen Abschnitt wird der Klei­ne Lan­k­e­see an einer Bade­stel­le erreicht, dem See­ufer wird dann ent­lang der kom­plet­ten Nord­sei­te gefolgt bis zum Ende des Sees. Es schließt sich noch ein­mal ein län­ge­rer Wald­ab­schnitt an, dann geht es am Wald­rand auf einem Feld­weg zum Neu­lö­wen­ber­ger Fried­hof.

Der Weg führt an einer Strau­ßen­farm vor­bei, danach über den Scheu­nen­weg zur Haupt­stra­ße. Abschlie­ßend wird der Neu­lö­wen­ber­ger Stra­ße gefolgt bis zur Stra­ße ‘Zum Bahn­hof’, an deren Ende mit dem Bahn­hof Löwen­berg das Ende der Tour erreicht ist.