Grunewald & Schlachtensee [via Drachenberg, Teufelsberg, Forsthaus](S-Heerstraße – S-Schlachtensee)

Grunewald & Schlachtensee [via Drachenberg, Teufelsberg, Forsthaus](S-Heerstraße – S-Schlachtensee)

2018-10-29T14:05:23+00:0028.10.2018|Region: Berlin|0 Kommentare

… heute wegen mangelnder Fitness nur eine kurze profane Berlin-Tour im Grunewald. Ich hoffe, dass ich sie in exakt dieser Form noch nicht dokumentiert habe. Im Prinzip beinhaltet die Tour nur ein paar wohlbekannte ‚Basics‘, den Havelhöhenweg habe ich absichtlich heute mal ausgelassen. Außerdem habe ich ein paar Abschnitte integriert, die ich nicht ganz so oft gehe.

Da die Lichtverhältnisse heute äußerst miserabel waren und die Fotos eigentlich komplett für die Tonne gewesen wären, habe ich alles sehr stark nachbearbeitet, teilweise sicher etwas zu dramatisch.

——————-

Infos und Tourbeschreibung:

Diese Tour beginnt am S-Bahnhof Heerstraße, zunächst geht es durch den schmalen Wald parallel zur Teufelsseestraße, am Parkplatz wird die Straße überquert und es geht direkt steil hinauf auf das Plateau des Drachenbergs. Das Plateau mit toller Fernsicht wird zur Hälfte umrundet, dann führt der Weg steil bergab und gleich wieder bergauf auf den Teufelsberg. Der Kletterturm wird passiert, danach geht es hinauf zur ehemaligen NSA-Abhörstation. Nach einem kurzen Stück entlang des Zauns geht es über die breite Schneise bergab, auf der 1986 ein einziges Ski-Weltcuprennen(!) in Berlin stattfand.

Nun führt ein schöner Waldweg in Richtung des Teufelsfenns und passiert dieses zur Alten Spandauer Poststraße hin. An einem großen Wegekreuz wird abgebogen in Richtung des Pechsees, bald darauf ist das Forsthaus ‚Alte Saubucht‘ erreicht. Anschließend wird dem Schwarzen Weg bis zum Wegekreuz Vier Eichen gefolgt, kurz danach wird der Hauptweg verlassen und auf einem schmalen Pfad geht es zum Fischerhüttenweg. Diesem strikt geradeaus führenden Weg wird gefolgt unter der Avus-Autobahn und den Bahntrassen hindurch bis zur Siedlungsgrenze zwischen Krummer Lanke und Schlachtensee.

Durch die Wolfsschlucht führt der Weg zum östlichen Ende des Schlachtensees, danach geht es auf dem Promenadenweg am Ufer entlang bis zum Paul-Ernst-Park. Der kleine Park wird zur Straße ‚Am Schlachtensee‘ hin durchquert, nach Überquerung der Straße ist abschließend am S-Bahnhof Schlachtensee das Ende dieser Tour erreicht.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme der oben aufgeführten Datenspeicherung zu.