… heu­te Mor­gen habe ich mit Gerard (Der Ber­nau­er) zusam­men eine ‘Ear­ly Bird’-Runde durchs Brie­se­tal gedreht, da er die Gegend noch nicht kann­te.

Das Brie­se­tal ist ja einer der Top-Wan­derhot­spots im Ber­li­ner Umland, ich bin dort eigent­lich nur noch zu unge­wöhn­li­chen Zei­ten bzw. bei unge­wöhn­li­chen Wit­te­rungs­be­din­gun­gen unter­wegs, da man nur so sei­ne Ruhe hat und die spek­ta­ku­lä­re Land­schaft bewun­dern kann.

Ange­han­gen haben wir noch einen klei­nen ‘Anhang’ durch Bir­ken­wer­der an Bod­den­see und Mönch­see ent­lang.

Da die Licht­ver­hält­nis­se heu­te oft nicht opti­mal waren, habe ich vie­le Bil­der mit dem Folia­ge-Fil­ter nach­be­ar­bei­tet, der spe­zi­ell für die Sät­ti­gung von Laub­far­ben gedacht ist. Klappt wie ich fin­de sehr gut, auch wenn in eini­gen Fäl­len die Far­ben eine Spur zu satt aus­fal­len.

Hier die Auf­zeich­nung von Gerard: https://www.komoot.de/tour/49955194

——————–

Infos und Tour­be­schrei­bung:

Die­se Tour beginnt am Wald­fried­hof im nörd­li­chen Bir­ken­wer­der, zunächst wird dem Weg ‘Am Wald­fried­hof’ gefolgt, dann geht es über die tol­le Steg­an­la­ge durch das Sumpf­ge­biet am Bogen­luch und die Brie­se wird über­quert. Auf der ande­ren Sei­te ange­kom­men wird nun dem Wald­weg zur klei­nen Kolo­nie Brie­se gefolgt und die­se wird durch­quert.

Bis zur Abzwei­gung zum Forst­haus Wen­si­cken­dorf wird dem herr­li­chen Wan­der­weg süd­lich der Brie­se gefolgt, nur kurz unter­bro­chen durch die Über­que­rung der Land­stra­ße an der Schlag­brü­cke. Die Anmu­tung der neben dem Weg befind­li­chen Brie­se ist dabei sehr viel­fäl­tig, teil­wei­se ist ihr Ver­lauf fluss­ähn­lich, dann wie­der man­gro­ven- oder see­ar­tig. An der Huber­tus­brü­cke befin­det sich ein per­fek­ter Rast­platz, ein zwei­ter mit Imbiss nach Über­que­rung der Brie­se direkt am Forst­haus.

Auf dem Rück­weg nörd­lich der Brie­se ver­läuft der Weg eben­so schön und vari­an­ten­reich am Gewäs­ser ent­lang, hier ist aller­dings bei feuch­ter Wit­te­rung die Gefahr grö­ßer, nas­se Füße zu bekom­men. An der Kolo­nie Brie­se wird der Brie­sen­see am Ufer pas­siert, die Steg­an­la­ge am Bogen­luch noch ein­mal kom­plett über­quert und das letz­te Stück bis zur Bahn­tras­se nun süd­lich der Brie­se durch den Wald absol­viert, sodass sich am Wald­fried­hof der Kreis schließt.

Wei­ter geht es anschlie­ßend nach Unter­que­rung der Bahn­brü­cke über den Wen­si­cken­dor­fer Weg, der danach die Auto­bahn über­quert, ins süd­li­che Bir­ken­wer­der hin­ein. Nach einer Wei­le wird im Wohn­ge­biet wie­der zur Brie­se hin­ab abge­bo­gen, eine Steg­an­la­ge führt dann durch den Wald zur Mün­dung der Brie­se in den Bod­den­see. Auf der Flo­ra­stra­ße geht es über den Mönch­berg zu einer wei­te­ren Steg­an­la­ge, die hier um den Mönch­see her­um führt zur Brie­se­al­lee.

Abschlie­ßend wird über die Gar­ten­al­lee und die Stra­ße ‘An der Bahn’ mit dem S‑Bahnhof Bir­ken­wer­der der End­punkt die­ser Tour erreicht.